Fraytec FV – Filamentbruch-Überwachung

Mit dem Fraytec FV wurde die Qualität früherer Fraytec-Systeme noch einmal gesteigert. Fehler wie Filamentbrüche und Dickstellen werden nicht mehr nur gezählt, sondern auch gemessen, wodurch die qualitative Bewertung technischer Garne erheblich verbessert wird.

Der Fraytec FV-Sensor lässt sich an nahezu alle Maschinenarten montieren und misst Filamentbruchfehler oberhalb und unterhalb des Garns. Er überwacht seinen eigenen Betriebszustand und neutralisiert Verunreinigungen. Auftrendende Fehler lösen eine Warnmeldung an den PC aus.

Fraytec FV-Sensoren werden mit einem Sektionsmodul verbunden, das Daten erfasst, Signale verarbeitet, Analysen durchführt und Fehler erkennt. Eine Sektion kann bis zu acht Fraytec-Sensoren umfassen. An die Sektionsmodule sind PIMs (Position Indicator Modules) angeschlossen, die neben dem Spulenkopf angebracht werden können und die Qualität der Spule direkt sichtbar machen.

Hauptmerkmale

  • Genauere Qualitätsermittlung durch vollständige Darstellung der Größe von Filamentbrüchen und Dickstellen
  • Bestimmung der Garnqualität durch Messung des Verflechtungsgrads
  • Messung von Filamentbruchfehlern oberhalb und unterhalb des Garns
  • Montage an nahezu allen Maschinenarten möglich
  • Automatische Überwachung des eigenen Betriebszustands
  • Neutralisierung von Verunreinigungen
  • Datenerfassung, Fehlererkennung und Analyse durch angeschlossenes Sektionsmodul
  • Überwachung der Spulenqualität durch Position Indicator Modules (PIMs)

* Pflichtfelder

Datenblatt

 Datenblatt