Reflektions-Lichtschranke Typ Nelson

Dieser ausgesprochen erfolgreiche reflektierende Sensor von Dent, der bereits in vielen Filamentgarn-Spinnereien eingesetzt wird, erfasst jetzt ein größeres Umfeld. Er ist zum Einsatz bei Garnen mit einer Feinheit bis 8 dtex erprobt worden, wird außerhalb des Garnlaufs eingebaut und stört nicht bei der automatischen Einfädelung. Sender und Empfänger liegen auf einer Ebene und das in etwa 6 mm Abstand vorbeilaufende Garn wird durch das reflektierte Licht detektiert.

Ideal für Garnläufe mit geringen Zwischenräumen - bis herab zu 10 mm - wie sie bei Aufnahmespulmaschinen beim Hochgeschwindigkeitsspinnen anzutreffen sind. Der Nelson ist als Garnnachweis-Detektor oder als Sensor für laufendes Garn erhältlich.

Der Nelson Sensor wird in verschiedenen Abmessungen hergestellt und mit Epoxy-Harz vergossen, so dass in einer Umgebung mit hohem Verschmutzungsgrad der Sensor nicht durch Spinnöle oder Avivagen zerstört werden kann. Alle Sensoren verfügen weiter über einen Kompensations-Schaltkreis: Wenn die Optik sich durch Staub oder Schmutz zusetzt, wird das Signal verstärkt, so dass der Sensor auch dann noch arbeitet.

Hauptmerkmale

  • Berührungslose Garnüberwachung mittels reflektiertem Infrarot-Strahl
  • Garnnummer
    - von 8 dtex bis zu Teppichgarn
  • Garntypen
    - Filamentgarne, Stapelfaser, elastische Garne und Glasgarne
  • Garngeschwindigkeit
    - ab 3 m/min.
  • Reaktionszeit
    - bis zu 10 msec
  • Abstand des Garns vom Fadenwächter:
    - 5 mm bis 24 mm
  • Ausgang
    - NPN oder PNP, geeignet für Schneider, Magnetspulen, Relais
  • Spannungsversorgung
    - +24 V + 2 V

* Pflichtfelder

Datenblatt

 Datenblatt